KLINGER Schöneberg erhält Silber-Status von EcoVadis

Nachhaltigkeitsmanagement

Soziale Verantwortung, Umweltbewusstsein, Ethik, Nachhaltigkeit – Armaturenhersteller KLINGER Schöneberg legt großen Wert auf diese Themen. Einen weiteren Beweis hierfür lieferte jetzt die Bewertung durch die Plattform „EcoVadis“, die das Nachhaltigkeitsmanagement von Unternehmen prüft. Im Juni des Jahres 2017 wurde KLINGER Schöneberg von Eco Vadis erstmals mit dem Zertifizierungsgrad „SILVER“ ausgezeichnet.

KLINGER Schöneberg hat das erste EcoVadis-Assessment durchlaufen und ein Scoring von 56 Punkten erreicht. Damit liegt KLINGER Schöneberg deutlich über dem Durchschnitt der Industriebranche (42,2 Punkte im Oktober 2016). Das erreichte Ergebnis ist der Status quo, den es nun gilt kontinuierlich zu verbessern. Weitere Maßnahmen hierzu wurden bereits initiiert.

EcoVadis ist ein führender Anbieter von Bewertungen im Bereich der Nachhaltigkeit und  „Corporate Social Responsibility” (CSR), und betreibt die erste gemeinschaftliche Plattform, die es Unternehmen ermöglicht, ihre Leistungsfähigkeit im Hinblick auf Nachhaltigkeit zu messen. Unternehmen werden auf ihr kontinuierliches Engagement für verantwortliches Verhalten untersucht. Dabei wird beispielsweise analysiert, inwieweit sie soziale und ökologische Faktoren in ihre Arbeitsprozesse integrieren. Nach Angaben von EcoVadis nutzen rund 20.000 Unternehmen die Plattform, darunter international tätige Konzerne. Auch viele Kunden und Geschäftspartner von KLINGER Schöneberg sind auf der Plattform vertreten.

Kunden des Unternehmens können die Ergebnisse und Unterlagen bei EcoVadis einsehen. Ein Unternehmen, das sich den CSR-Prinzipien verschrieben hat, kann so überprüfen, ob Lieferanten die geforderten Standards einhalten. Auf diese Weise  soll sichergestellt werden, dass die gesamte Lieferkette unter den Prinzipien von Nachhaltigkeit und Verantwortung steht. Das sorgt für Vertrauen und Transparenz zwischen Geschäftspartnern und soll dazu beitragen, Innovationen zu fördern.

Zurück