Vertrauen durch Verlässlichkeit.

Optimierter CAPEX und OPEX

Instandsetzung von betriebsbewährten Sonderkugelhähnen trägt beim Kunden zu einem optimierten CAPEX und OPEX bei.

Bei den 4-Wege metallisch dichtenden Kugelhähnen handelt es sich um den Typ INTEC K411-S-FMD DN125 PN160 1.4462/SC1/Viton, ausgestattet mit einem elektrischen Stellantrieb Fabrikat Rotork inkl. Remote Control.

Die Besonderheiten dieser Konstruktion sind, dass

  • das Gehäuse und die Kugel aus dem Material Duplex in einer Schweißkonstruktion ausgeführt sind,
  • die Kugel über eine X-Bohrung verfügt,
  • die Kugeldurchgänge mittels Rohrbogen und damit molchbar sind,
  • die Anschlüsse mittels Schnellkupplungssystem (Typ Zentrifix mit Feder- und Nutbund) ausgeführt sind,
  • eine Totraumarme Ausführung mittels metallischen Totraumkalotten realisiert wurde
  • und last but not least mittels G1/8“- Anschlüsse die Federräume mit Fett gefüllt werden können.

Die Kugelhähne werden bei Δp von 120 bar und bei 70°C in einem aggressiven und korrosiven Medium, dem so genannten Dickstoff eingesetzt (Medium aus Asche/Staub und losem Material aus der Müllrückstandsverbrennung gemischt mit einer Magnesiumchlorid Lösung). Das Medium dient zur Verfüllung von Hohlräumen zwecks Vermeidung von Methangasblasen und Grubensenkungen unter Tage im Bergbau.

Eine erfolgreiche Instandsetzung von betriebsbewährten Sonderkugelhähnen trägt beim Kunden für einen optimierten CAPEX und OPEX bei.

 

4-Wege-Kugelhahn INTEC K411-S-FMD DN125 PN160 1.4462/SC1/Viton,
ausgestattet mit einem elektrischen Stellantrieb Fabrikat Rotork inkl. Remote Control

Zurück

Go to top