Vertrauen durch Verlässlichkeit.

Tandem-Duo Kugelhahn

für zusätzliche Sicherheit. Anlagenupgrade im Umgang mit Stickstoff und Ammoniak auf engstem Raum.

Bei der Anlagenmodernisierung einer Ammoniakproduktionsanlage, haben die gesteigerten Anforderungen an die Betriebssicherheit und Umweltstandards oberste Priorität. Die sicherheitsgerichteten Prozesse erfordern Absperrarmaturen mit erweiterten Funktionsmerkmalen und zusätzlicher Sicherheit.

Ammoniak ist eine chemische Verbindung von Stickstoff und Wasserstoff. Freigesetztes Ammoniak breitet sich in der Luft aus, reagiert mit anderen Luftschadstoffen und bildet Feinstaubpartikel. Es handelt sich um ein stark stechend riechendes, farbloses und giftiges Gas, dass freigesetzt die menschliche Gesundheit schädigen kann. Ammoniak dient zur Herstellung von Düngemitteln durch die Weiterverarbeitung zu Harnstoff und Spezialchemikalien wie Salpetersäure, Polyamide, etc.

Um mit geringstem Aufwand die auf engstem Raum installierten Bestandsarmaturen zu ersetzen und die hierbei vom TÜV zwingend geforderte Doppelabsperrung zu realisieren, sind smarte Lösungen gefragt.

Hierzu konstruierte KLINGER Schöneberg den Tandem-Duo Kugelhahn DN15 PN40 auf Basis des Typs INTEC K200-S-FS. Es handelt sich um zwei in Reihe angeordnete Kompaktkugelhähne, die über ein Schaltgestänge parallel mittels einer einzelnen Federschießeinheit des Typs INTEC 40KS geschalten werden. Durch diese Sonderkonstruktion im Sonderbaulängenformat, konnte ein einfacher Austausch der Bestandsarmaturen ohne zusätzliche Rohrleitungsarbeiten realisiert werden. Der Tandem-Duo Kugelhahn wurde für einen Betriebsdruck von max. Δp 31 bar und einen Temperaturanwendungsbereich von -34°C bis +40°C ausgelegt.

Je spezieller der Anwendungsfall und die Kundenanforderung, desto kleiner wird die Auswahl an Standardprodukten. Dann gewinnen kundenindividuelle Konstruktionen, wie sie KLINGER Schöneberg entwickelt, an Bedeutung.

 

Zurück

Go to top