Vertrauen durch Verlässlichkeit.

Temperaturschock

Bei der Herstellung von Katalysatoren wird hauptsächlich ein Hochtemperaturpulver hergestellt.

Bei der Produktion von Katalysatoren handelt es sich im Schwerpunkt um die Herstellung eines Hochtemperaturpulvers. Dazu werden an den Reaktoren die metallisch dichtenden Kugelhähne INTEC K231-S-HT-FM/12 der Nennweite DN150 und der Druckstufe PN16 in der Baulänge R1 aus dem Werkstoff 1.4571 mit pneumatischem Antrieb eingesetzt.

Beim Öffnen der Kugelhähne erhalten diese einen Temperaturschock. Deshalb sind die Kugelhähne für eine Betriebstemperatur von 540°C und einen Betriebsdruck von 3 bar ausgelegt.

Die Besonderheiten dieser Konstruktion

  • es handelt sich bei den Kugelhähnen um eine gelagerte Ausführung
  • mit einerseits angefedertem Kugelsitz und andererseits freiem Auslauf
  • Kugel und Kugelsitze sind mit einer Hartlegierung auf Kobaltbasis durch thermisches Spritzen mit anschließendem Einschmelzen porenfrei hergestellt
  • der Kugelsitz ist mit einer Abstreifkante ausgestattet
  • der Federraum ist abgedichtet

Um mögliche Medienansammlungen auf der Kugel und dem Kugelsitz während des Betriebes zu eliminieren, wurde am Eingangsflansch eine integrierte Ringspülleitung realisiert. Hierdurch lassen sich negative Beeinträchtigungen auf das Betätigungsmoment verhindern. Zusätzlich wurde eine 200 mm lange INTEC 12 Schaltwellenverlängerung mit einer zusätzlichen Stopfbuchspackung eingesetzt.

 

Kugelhahn INTEC K231-S-HT-FM/12, metallisch dichtend, Nennweite DN150, Druckstufe PN16,
Baulänge R1, Werkstoff 1.4571, mit pneumatischem Antrieb

Zurück

Go to top