Vertrauen durch Verlässlichkeit.

Zeit für harten Widerstand

Verschleißattacken und Lebensdauer von metallisch dichtenden Kugelhähnen.

Verschleißteile sind die Schwachstellen in der Kugelhahntechnik. Insbesondere müssen Kugel und Kugelsitze extremen Belastungen standhalten. Das Spektrum der dynamischen Verschleißkräfte ist sehr umfangreich und resultiert aus den Belastungen der hohen Temperaturen, hohen Drücke, hohen Schalthäufigkeit, aggressiven Medien, abrasiven Feststoffpartikel, Abrieb, Erosion, Vibration, Kavitation und Strömungsgeschwindigkeit.

Maßgeschneiderte und anwendungsspezifische Auswahl von Oberflächenbeschichtungen der Kugel und Kugelsitze auf Hartmetallbasis (wie Chromcarbid, Wolframcarbid, Chromoxid, Tribaloy etc.) verbessern die Verschleißfestigkeit, die Leckage im Durchgang sowie die Lebensdauer.

Merkmale wie guter Verschleißwiderstand respektive hohe Verschleißfestigkeit, geringe Kaltschweißneigung, sehr gute Gleiteigenschaften, hohe Härte, hohe thermische Belastbarkeit, gute Tragfähigkeit bei hoher Flächenpressung, geringer Haftwiderstand sowie hohe Haftzugfestigkeit kennzeichnen die Qualität der metallischen Beschichtung der INTEC Systemtechnologie.

Eine effiziente Oberflächenbeschichtung ist abhängig von der chemischen Zusammensetzung, Schichtporösität, Porengröße, Schichthärte, Gefügeaufbau, Haftung zum Trägerwerkstoff, der inneren Bindung sowie der Schichtstärke und deren Gleichmäßigkeit.

  • Metallisches Dichtsystem (schwimmend oder gelagerte Kugelhahnausführung).
  • Gepaarte Kugel und Kugelsitze, aufeinander ein-geläppt.
  • Oberflächenhärte der Beschichtung von 60-70 HRC.
  • Leckrate A - absolut gasdicht - Durchgangsdichtheit 1x10-4 mbar Helium.
  • Temperaturbeständigkeit bis 800°C.
  • Mehr als 12-15 verschiedene Hartstoffbeschichtungen zur optimalen Lösung.

Aus technischen Möglichkeiten das Maximum an Lebensdauer herausholen!

Zurück

Go to top